Roland Baisch

Künstler*innen: Roland Baisch

Beschreibung

Alle wollen heute jünger sein als die biologische Uhr es vorschreibt.
Haare werden implantiert, Falten retouchiert, Körper verformt.
Nicht nur bei Prominenten greift diese Unsitte um sich, auch ganz normale Menschen unterziehen sich solchen Qualen, nur um die Uhr ein bisschen zurückzudrehen.
Nicht so Roland Baisch: Nach einem spektakulären Selbstversuch künstlich gealtert, geht er einen entgegen gesetzten Weg. Seine vollen blonden Haare ließ er sich ausdünnen, Falten wurden unter Aufwand modelliert, der durchtrainierte Körper unter extremem Nichtaufwand auf ein Normalmaß eingestellt, nur um die sich immer schneller wandelnde Welt mit den Augen eines reifen Mannes zu erfahren. Ob High Society oder Unterschicht, Roland Baisch wirft sich ins pralle Leben und sammelt Lebenserfahrungen. Für jemand der inmitten von saturierten Wutbürgern und einer zunehmend trostlosen Fernsehlandschaft überleben muss, macht der begnadete Entertainer das einzig Richtige: Er lässt sich den Spaß nicht verderben, denn das Leben bietet mehr.
Begleitet vom Gitarrengenie Frank Wekenmann genießt Roland Baisch als "Der Graue Star" in seinem neuen Programm die Privilege des Alters mit Gelassenheit und Humor.
Baisch unterhält als Alleskönner mit Johnny-Cash-Stimme, spielt souverän das Image eines ergrauten Wolfes, der noch zubeißen kann. Angenehm selbstironisch mischt er Comedy und Musik, packt seine Gags in spöttische Lieder, gespielt auf dem Instrumentenpark einer mittelgroßen Musikalienhandlung.

Die Presse jubelt:

,,Auch wenn es 389 Varianten geben mag, wie man ein Publikum berührt - Roland Baisch kennt sie alle" (Stuttgarter Zeitung)

,,Das Publikum lässt sich vom fröhlichen Grauen Star und seinem Motto ,,Jammern hält jung" anstecken. Mit der ,,Methode Baisch" könnte das Älterwerden zum Genuss werden." (Stuttgarter Nachrichten)

,,Und so zieht ein kurzweiliger Abend vorüber, voller Vielfalt, voller Ideen, voller freundlicher Unterhaltung, mit einigem Tiefgang und manch' lustiger Bemerkung. Ein Gesamtkunstwerk eines vielseitigen Künstlers" (Ludwigsburger Kreiszeitung)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Roland Baisch begann seine Karriere beim Scherbentheater und den legendären Shy Guys.
Nach Ausflügen ins Fernsehen kehrte Roland Baisch im Erfolgsstück "Männerabend" als Schauspieler und Autor auf die Bühne zurück. In seinem neuesten Streich, "Der Graue Star" beschäftigt er sich nun musikalisch und komödiantisch mit einem unglaublichen Phänomen: Älterwerden in einer infantilen Welt. Was macht einer, der alles gesehen hat, überall dabei war, jeden kennt und unglaublich viel erlebt hat? Er wird zum "Grauen Star"!
Frank Wekenmann wird von vielen als Gitarrengenie bezeichnet, egal welcher Stil und welche Gitarre, er meistert sie alle. Doch nicht nur das. Nach einem mit Summa cum Laude abgebrochenen Philosophiestudium und einem Hochstapler-Praktikum bei der Deutschen Bundespost unterhalten sich Roland Baisch und Frank Wekenmann auf Tournee hauptsächlich über Kant, Hegel, Sokrates und Aristophanes und zwar in den Originalsprachen. Als Gitarrenlehrer hat er nicht nur den "Grauen Star" weit über dessen Grenzen motiviert. Frank sei Dank. Mit seinem Projekt Hot Club Harmonists erobert er momentan die Welt des Zigeunerjazz


Foto: Anni Jurcec

Website: www.rolandbaisch.de